vogt multimedia verlag
Titelbeschreibungen
  Zurück zur Gesamtübersicht
back to home 
1. Romane Die Wächter des Lebens, Band 4 - Die unschuldige Königin (The Queen of the Shadows)  -  Hardcover
ISBN   978-3-942652-67-4
Das Hardcover
erscheint um Weihnachten 2018
ISBN   9783942652674
Preis (D) 22,50 €

Empfohlen ab 15 Jahren
Das Buch ist bereits e-Book erschienen unter der ISBN
9783942652681
erhältlich in über 1000 E-Book-Shops
Vertrieb Libreka
Das Titelbild ist hier leicht abgewandelt
 
(C) vogt multimedia 2018
Die Wächter des Lebens, Band 4

Die unschuldige Königin 

(The Queen of the Shadows)
Utopischer Roman / Fantasy / Zukunftsroman
Reihe: Die Wächter des Lebens, Band 4
Vorerst nur als e-Book lieferbar, ab Weihnachten 2018 auch als Hardcover
Das Buch ist der 4. Band der Reihe "Die Wächter des Lebens". Er spielt hier bei uns auf der Erde, aber es gibt da eine Spezies, die aus dem Weltraum zu uns gekommen ist, und die Gleichgesinnte um sich schart, um ihre Auffassung einer ausgeglichenen Weltordnung durchzusetzen. Dieses Volk der Cantara unterwandert systematisch die Menschheit und schafft eine neue Spezies aus Mutanten, den "Clan der Auserwählten". Das Mädchen Elvira ist eine jener Mutanten, die mit extrem hoher Intelligenz und übermächtigen Fähigkeiten ausgestattet wird. Nicht mit einem Schlag, sondern Stück für Stück, um in das Geschehen eingreifen zu können. Dabei kommt die "menschliche Seite" nicht zu kurz. Es geht um Freundschaften, um Familie, um Jugendkultur, um Bedrohungen, und um Liebe.
Kurze Inhaltsbeschreibung:
Die Heldin des Buches ist diesmal Elvira, die Enkeltochter von Leon, die in Berlin aufwächst und die schon bald enorme Fähigkeiten entwickelt. Sie ist im Jahr 2041 geboren.
In diesem Band treffen wir einige Freunde aus der Berliner Szene wieder, die wir schon früher kennen gelernt haben. Sie sind jetzt erwachsen. Sie arbeiten irgendwo in der Organisation des „Clans“ (oder auch der "Familie") und sie haben inzwischen selbst Kinder, so wie Cindy, Aysa oder die Modezarin Elfi.
Die Jugendliche Elvira wächst bei ihrer Großmutter im „Musikzentrum“ auf, also in diesem riesigen Jugendzentrum, das vielen Kindern und Jugendlichen in Berlin zur eigentlichen Heimat geworden ist.
Elvira hat zwar die Grundlagen der übersinnlichen Kräfte ihres Vaters geerbt, entscheidend ist jedoch, dass ihre Tante Lara und noch einige andere Mitglieder der Familie schon früh damit beginnen, Elvira auszubilden.
Bald schon beginnt Elvira ihren ganz eigenen Weg, der sie schließlich an die Spitze des „Zentrums für Musik“ führt. Dabei zeigt sie stets soziales Engagement. Dank ihrer Kräfte, die sie auch rigoros einsetzt, wird sie in bestimmten Kreisen bald als „Königin von Berlin“ bezeichnet. Sie befreundet sich mit Irina, einer anderen Enkeltochter von Großvater Leon, und sie bestehen gemeinsam einige Abenteuer. Anders als ihre Cousine Irina steht Elvira allerdings in engem Kontakt zu dem, was man das „Leben in der Schattenwelt“ nennt: Jugendgangs, Banden, Mafia, Drogenhandel. Sie ist davon geprägt Enkelin von Leon und von Oma Katharina zu sein, die als die "Fürstin des Musikzentrums" gilt. Sie setzt sich mit diesem Thema der sozialen Ungleichheiten ganz bewusst auseinander und sucht nach Lösungsansätzen.
Elvira entdeckt mit 15 auch die Liebe. Es ist ein ganz außergewöhnlicher junger Mann, der allerdings 10 Jahre älter ist als Elvira.
Es geht hier auch um Bandenkriege, um eine Ordnung für Berlin, um Schutz, um Überfälle, um Musikvideos, Musikgruppen und Freundschaft, den Berliner Bären (also jenes Filmereignis, das 1x im Jahr stattfinndet), um Zukunftsvisionen, um berufliche Chancen, um Benachteiligungen, Einwanderung und um persönliche Verwirklichung. Ein spannender, hochaktueller Roman, der überwiegend in der Jugend- und Subkultur-Szene von Berlin spielt.
Die Altersbegrenzung nach unten liegt bei 15 Jahren.
Das Buch ist der Band 4 der Reihe "Wächter des Lebens". Die Reihe wird 2019 fortgesetzt.